tier-fotos.eu
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden 
Forum   Kontakt   Werbung schalten   Impressum

Bild-Kommentare von Christine Wohlfahrt



1 2 nächste Seite  >>
Schwanenkopf. 06.08.2012 (Hans) (zum Bild)

Christine Wohlfahrt 31.8.2012 18:01
Hallo Hans,
der schaut ein wenig keck in die Kamera, hat er ein bischen mit ihr geflirtet?
Das Bild gefällt mir.
Herzliche Grüsse
Christine

De Rond Hans und Jeanny 2.9.2012 15:07
Merci Christine.
Es freut mich, dass das Bild Deinen Geschmack trifft.
Also geflirtet ist vielleicht etwas übertrieben, der Schwan war auf jedenfall recht neugierig und hat sich geduldig von mir ablichten lassen.
Beste Grüße nach Blonay
Hans

Höckerschwan (zum Bild)

Christine Wohlfahrt 31.8.2012 17:59
Hallo Uwe,
ein schönes Schwanportrait, gefällt mir.
Gruss Christine

Uwe Munz 3.9.2012 15:27
Danke Dir Cristine,dass es Dir gefällt.

Grünes Heupferdchen prüft die Pflanze ("mit Kehlwerkzeug ?"). - 11.08.2012 (zum Bild)

Andy Hensel 13.8.2012 21:40
Sehr gute Makros !!!

Mario Schürholz 24.8.2012 22:28
Wow Gerd, beeindruckende Aufnahme.
Gruß aus Aachen,
Mario

Christine Wohlfahrt 31.8.2012 17:56
Hallo Gerd,
ich schliesse mich gerne meinen Vorrednern an, eine tolles Bild!!
Gruss Christine

Gerd Wiese 31.8.2012 20:00
Danke Euch Dreien für das Lob. Bei den Aufnahmen habe ich Muskeln bemerkt, von denen ich nicht mal wusste, das ich sie habe.
Gruss GW

Während der Schachbrettschmetterling es sich schmecken liess, bekam er einen Nachbar. (14.08.2012) (zum Bild)

Uwe Munz 20.8.2012 8:00
Das Bild ist dir voll gelungen,nicht nur weil du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen hast. Mein kompliment.
Gruß
Uwe

Christine Wohlfahrt 31.8.2012 17:54
Hallo Uwe,
vielen Dânk für deinen netten Kommentar, freut mich das dir dass Bild gefällt.
Gruss Christine

Zu dritt geht es schneller. Im Kreis herum bauten und überprüften diese Wespen ihren Bau. (14.08.2012) (zum Bild)

De Rond Hans und Jeanny 16.8.2012 20:09
Sehr schöne und spannende Bilder der Wespen und ihrem Bau, Christine.
Beide gefallen mir bestens.
Liebe Grüße
Jeanny

Christine Wohlfahrt 19.8.2012 18:10
Vielen Dank Jeanny.
Das eigentliche Nest befindet sich in der Mauer. Wir haben den Wespen zugeschaut wie sie immer wieder aus einem kleinen Spalt hervorkamen. Der Wabenbau ist eventuell nur ein "Anbau".
Freut mich das es dir gefällt.
Liebe Grüsse
Christine

Ein Scheckenfalter in voller Schönheit. (09.08.2012) (zum Bild)

Andy Hensel 10.8.2012 13:52
Top Qualität. Schöner Schärfeverlauf. Daumen hoch !!!

Christine Wohlfahrt 12.8.2012 20:14
Dankeschön,Andy. Freut mich das es dieses Bild gefällt.
Gruss Christine

Uwe Munz 13.8.2012 22:32
Es ist Dir sehr gut gelungen.Mein Kompliment.Ich hoffe,dass ich auch bald so schöne Bilder machen kann.

Christine Wohlfahrt 14.8.2012 19:35
Dankeschön Uwe.
Nicht jedes Foto gelingt auf Anhieb so gut, aber mit viel Übung und ausprobieren gibt es immer mehr gute Aufnahmen. In diesem Sinne viel Erfolg.
Gruss Christine

Seitenansicht eines Scheckenfalters. (09.08.2012) (zum Bild)

Andy Hensel 10.8.2012 13:52
Knackscharf ! Saubere Arbeit.

Christine Wohlfahrt 12.8.2012 20:12
Vielen Dank für das Lob,Andy.
Gruss Christine

Sie hat mich beobachtet, liess sich aber trotzdem von mir fotografieren:eine grün-braune Grille. (31.07.2012) (zum Bild)

De Rond Hans und Jeanny 8.8.2012 12:51
Ein herrliches Bild dieses interessanten Tieres, Christine.
Gefällt mir bestens.
Liebe Grüße nach Blonay
Jeanny

Christine Wohlfahrt 10.8.2012 13:50
Vielen Dank Jeanny,
freut mich das es dir gefällt.
Kurz nach dem Foto hüpfte sie weiter...
Liebe Grüsse nach Luxembourg
Christine

Marienkäfer (zum Bild)

De Rond Hans und Jeanny 8.8.2012 12:54
Eine wunderschöne Aufnahme, Andy.
Liebe Grüße
Jeanny

Christine Wohlfahrt 10.8.2012 13:46
Hall Andy,
ich schliesse mich Jeanny an, eine tolles Bild.
Gruss Christine

Ein Raubtier auf der Lauer. 07.08.2012 (Jeanny) (zum Bild)

Christine Wohlfahrt 10.8.2012 13:43
Hallo Jeanny,
ein Bild schöner als das andere, sie gefallen alle-auch das kleine Monster hier!
Lieben Gruss
Christine

De Rond Hans und Jeanny 16.8.2012 20:07
Merci beaucoup, Christine.
Die Liebellen sind einfach faszinierende Insekten und es macht Spaß Fotos von ihnen zu machen.
Beste Grüße
Jeanny

Paarungsrad eines Gemeinen Becherjungferpärchens (Enallagma cyathigerum). 07.08.2012 (Hans) (zum Bild)

Christine Wohlfahrt 10.8.2012 13:41
Hallo Hans,
eure Bilder sind allesamt einfache wunderbar!
Lieben Gruss Christine

De Rond Hans und Jeanny 16.8.2012 20:04
Viekn Dank Christine.
Es freut uns sehr, dass die Bilder Gefallen finden.
Liebe Grüße nach Blonay
Hans und Jeanny

Im vollen Flug (28.02.2012) (zum Bild)

De Rond Hans und Jeanny 12.4.2012 19:09
Wunderbar festgehalten, Christine.
Liebe Grüße
Jeanny

Christine Wohlfahrt 25.4.2012 19:22
Dankeschön Jeanny,freut mich das es dir gefällt.
Ich glaube der Schwan war ein wenig kurzsichtig, er wäre beinahe in mich reingeflogen, im letzten Moment änderte er aber die Richtung und ich machte mich etwas kleiner...
Liebe Grüsse Christine

Neugierig schaut die Eidechse über das Blatt. (15.03.2012) (zum Bild)

De Rond Hans und Jeanny 12.4.2012 19:13
Hallo Christine
ein tolles Eidechsenbild. Schön, dass man diese Tierchen jetzt wieder überall sieht.
Beste Grüße nach Blonay.
Jeanny

Christine Wohlfahrt 24.4.2012 16:58
Hallo Jeanny,
vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Dieses Jahr scheinen die Eidechsen sehr nervös zu sein, denn bei der kleinsten Regung sind sie sofort weg! Umso mehr freue ich mich das dieses Foto gelungen ist und gefällt.
Herzliche Grüsse aus Blonay
Christine

Eine Fliege geniesst die Sonne auf dem Grashalm. (23.06.2010) (zum Bild)

Helmut W. Hoffmann 20.8.2010 13:20
Hallo, Christine, sehr schönes Macro. Hier sieht man, wie filigran die Natur arbeitet. Gefällt mir gut. Gruß, Helmut

Christine Wohlfahrt 22.8.2010 14:06
Hallo Helmut,
ja die Natur hat so ihre ganz eigenen Regeln, in dem sie selbst dem unscheinbarsten Tierchen noch etwas besonderes mitgibt. Danke für deinen netten Kommentar.
MfG Christine

Beinahe wie bei den Menschen: das Taubenschwänzchen nimmt in grosser Eile Nahrung auf. (09.07.2010) (zum Bild)

Gilbert Angermann 16.7.2010 20:50
Hallo Christine!
Ich würde hierzu Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum) sagen.
Viele Grüße Gilbert

Christine Wohlfahrt 15.8.2010 19:33
Hallo Gilbert,
vielen Dank für die Antwort. Nachdem ich nun weiss wie dieses emsige Tierchen heisst, habe ich den Text geändert.
Gruss Christine

Eine Glockenblumen-Sägehornbiene beim Nektar sammeln. (07.06.2010) (zum Bild)

Gilbert Angermann 13.6.2010 16:08
Hallo Christine!

Auf dem ersten Eindruck sieht dieses Tier wie eine Biene aus.
Hier habe ich auch gleich den passenden Kandidaten gefunden.
Glockenblumen-Sägehornbiene (Melitta haemorrhoidalis).
Kennzeichen: Flugzeit: Juli bis September (etwas früh)
Bevor die Glockenblumen aufgeblüht sind, werden auch Storchenschanbelgewächse angeflogen ( laut http://www.eucera.de/bluetenbesuch/zwecke_m.php )
Der "Klumpen" entsteht durch das Befeuchten der gesammelten Pollen (Aus Isektenführer).
Viele Grüße Gilbert.

Christine Wohlfahrt 15.6.2010 17:54
Hallo Gilbert, vielen Dank für deine Hilfe und die sehr interessante Information. Ich habe die Bildbeschreibung dementsprechend geändert.
MfG Christine

Interessiert und neugierig hören die Möwen den Erzählungen der Wildgans zu. (11.01.2010) (zum Bild)

Volkmar Döring 11.2.2010 18:36
Foto und Text sind herrlich! Ob die Erzählerin vielleicht von ihren weiten Reisen berichtet?
Gruß Volkmar

Christine Wohlfahrt 18.2.2010 13:46
Hallo Volkmar,
wir haben ihr auch zugehört, leider sprach sie nur Schnatterisch, und diese Sprache beherrschen wir nicht. Die Möwen waren aber ganz in ihrem Bann...
Herzlichen Dank für deinen Kommentar.
MfG Christine

Rolf Reinhardt 20.2.2010 11:19
Hallo Christine, da Du scheinbar sprachlich nicht so gewandt bist, hier die Übersetzung vom Schnatterischen ins Deutsche:
"Eh Jungs, habt ihr mein 2. Bein gesehen ?? Ich hab`s bei der Landung verloren!"

Christine Wohlfahrt 24.2.2010 19:30
Hallo Rolf,
merci für die Übersetzung. Wenn ich mir das ganze so überlege, ja doch von einem Bein war die Rede...
MfG Christine

Thomas Wendt 7.4.2010 9:48
Auch die Tierwelt ist multikulturell.

Diese Nasenbären sind ganz wild auf Futter. Beim Arenalsee, Costa Rica, 05. März 2006. (zum Bild)

Christine Wohlfahrt 11.12.2009 18:14
Hallo Heinz,
diese Tierchen scheinen ihre natürliche Scheu durch das Füttern vor dem Menschen verloren zu haben, oder warst du dort an einem Park?
MfG Christine

Heinz Stoll 14.12.2009 9:57
Du siehst das richtig, Christine. Ist zwar nicht ein Park, aber in der Nähe des Staudamms gibts touristische Infrastruktur und deshalb auch viele Leute, die diese putzigen Nasenbären füttern. Das Treffen glich fast einem Überfall... Wir mussten aufpassen, dass nicht etwa eines dieser Tiere unter unsere Räder kam, dermassen wild waren sie.
Auch im Garten streunen jeweils Nasenbären (gottlob nur vereinzelt) rum - wir würden uns jedoch hüten, sie direkt zu füttern. Essensreste legen wir deshalb stets an einen entfernteren, extra für die Tiere vorgesehenen Ort und lassen sie dort in Ruhe fressen.
Gruss, Heinz

1 2 nächste Seite  >>




Weitere Bilder-Themen:



Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.