Im ersten Augenblick dachte ich es sei ein Schwalbenschwanz, aber dann bemerkte ich das dieser Schmetterling ganz anders flog
Im ersten Augenblick dachte ich es sei ein Schwalbenschwanz, aber dann bemerkte ich das dieser 
Schmetterling ganz anders flog. Es ist ein Segelfalter der mir im französischen Jura vor die Kamera flog.
In manchen Ländern, unter anderem Deutschland, gilt er als gefährdet.
(17.07.2019)
Eine Seitenaufnahme vom Segelfalter, der ein Tagesfalter ist.

Im ersten Augenblick dachte ich es sei ein Schwalbenschwanz, aber dann bemerkte ich das dieser Schmetterling ganz anders flog.

Es ist ein Segelfalter der mir im französischen Jura vor die Kamera flog. In manchen Ländern, unter anderem Deutschland, gilt er als gefährdet. (17.07.2019)

Christine Wohlfahrt

http://klein-aber-fein---imagination.startbilder.de/ 18.07.2019, 65 Aufrufe, 0 Kommentare
EXIF: SONY DSC-RX10, Datum 2019:07:17 10:47:59, Belichtungsdauer: 1/1000, Blende: 50/10, ISO125, Brennweite: 7230/100
Wenn man Bahnfotografie betreibt und nebenbei es mal etwas ruhiger wird, schaut man sich auch nach anderen Motiven um. Hier zu sehen ist ein Schwalbenschwanz bei der Suche nach Nektar, auf einer Blüte. 3km östlich von Büchen, 05.09.2018.
Stefan Bree
59 1200x810 Px, 21.09.2018
Papilionidae, Segelfalter, Iphiclides podalirius, 05.06.2018, Dubrovnik, Kroatien
Kurt Greul
84 1200x800 Px, 28.07.2018
Ein Schwalbenschwanz während eines seltenen Besuches im heimischen Garten. (Hattingen, Mai 2018)
Christian Bremer
69 900x1200 Px, 12.05.2018
Ein Schwalbenschwanz auf Nektarsuche im Fliederbusch. (Hattingen, Mai 2018)
Christian Bremer
76 900x1200 Px, 12.05.2018