künstliche Schwalbennester, aufgestellt am Rhein-Rhone-Kanal bei Niffer/Oberelsaß, Juli 2018

künstliche Schwalbennester, aufgestellt am Rhein-Rhone-Kanal bei Niffer/Oberelsaß, Juli 2018

künstliche Schwalbennester, aufgestellt am Rhein-Rhone-Kanal bei Niffer/Oberelsaß, Juli 2018

rainer ullrich 06.12.2018, 15 Aufrufe, 0 Kommentare
Eingang zum Panda Garden, der neuen Heimat der beiden Berliner Pandabären, in einer Nachtaufnahme. Die Pandas haben jetzt die Möglichkeit (wenn sie Lust haben...) ihr Freigehege von 9 Uhr bis 15 Uhr zu erkunden. Ansonsten sieht man sie während der Besuchszeiten in ihrem Gehege hinter Glasscheiben. Foto:13.12.2017
Eingang zum Panda Garden, der neuen Heimat der beiden Berliner Pandabären, in einer Nachtaufnahme. Die Pandas haben jetzt die Möglichkeit (wenn sie Lust haben...) ihr Freigehege von 9 Uhr bis 15 Uhr zu erkunden. Ansonsten sieht man sie während der Besuchszeiten in ihrem Gehege hinter Glasscheiben. Foto:13.12.2017
Reinhard Korsch
künstliche Schwalbennester, aufgestellt in Wyhl am Kaiserstuhl, Sept.2017
künstliche Schwalbennester, aufgestellt in Wyhl am Kaiserstuhl, Sept.2017
rainer ullrich
Blick auf das Außengehege mit dem großen Klettergarten für das Panda Männchen Jiao Qing (zu Deutsch:  Schätzchen ). Zur Zeit wird die Grünanlage vervollständigt. Es werden zahllose Bäume und Sträucher gepflanzt. Berlin erwartet die beiden Panda Bären für den 24. Juni 2017. Die Tiere werden mit Lufthansa Cargo nach Berlin geflogen. In der  First Class  Tour von China nach Berlin werden viele Annehmlichkeiten geboten. Der Steig- und Sinkflug der Maschine wird z. B. auf die Tiere abgestimmt. Sie erfolgen flacher als normal. Dem auch bei Menschen bekannten Druck in den Ohren (Luftdruckänderung, hier wird das Kauen von Kaugummi empfohlen) begegnet man bei den Pandas indem man ihnen eine Tonne ihrer Lieblingsspeise, Bambusgrün, mit auf die Reise gibt. Foto: Zoologischer Garten Berlin, 14.06.2017
Blick auf das Außengehege mit dem großen Klettergarten für das Panda Männchen Jiao Qing (zu Deutsch: "Schätzchen"). Zur Zeit wird die Grünanlage vervollständigt. Es werden zahllose Bäume und Sträucher gepflanzt. Berlin erwartet die beiden Panda Bären für den 24. Juni 2017. Die Tiere werden mit Lufthansa Cargo nach Berlin geflogen. In der "First Class" Tour von China nach Berlin werden viele Annehmlichkeiten geboten. Der Steig- und Sinkflug der Maschine wird z. B. auf die Tiere abgestimmt. Sie erfolgen flacher als normal. Dem auch bei Menschen bekannten Druck in den Ohren (Luftdruckänderung, hier wird das Kauen von Kaugummi empfohlen) begegnet man bei den Pandas indem man ihnen eine Tonne ihrer Lieblingsspeise, Bambusgrün, mit auf die Reise gibt. Foto: Zoologischer Garten Berlin, 14.06.2017
Reinhard Korsch

Weitere Bilder aus "Tiere allgemein / künstliche Umgebungen / Ställe,Volieren, Gehege und andere"

Eingang zum Panda Garden, der neuen Heimat der beiden Berliner Pandabären, in einer Nachtaufnahme.
künstliche Schwalbennester, aufgestellt in Wyhl am Kaiserstuhl, Sept.2017
Info-Stand für künstliche Nisthilfen im Kurpark Bad Krozingen, Mai 2017
Blick auf das Außengehege mit dem großen Klettergarten für das Panda Männchen Jiao Qing (zu Deutsch:  Schätzchen ).
Originale chinesische Ziegel und Verzierungen schmücken das Dach des Eingangstores zum Panda Garden.
Der Zugang zum entstehenden Panda Garden (Panda Garten) erfolgt durch dieses schöne Eingangstor in Form und Farbe einer chinesischen Pagode.
Hier entsteht die Nachbildung eines chinesischen Musikpavillon.
Blick vom Elefantentor über die Parkanlage zur Nachbildung eines chinesischen Musikpavillon.
Grezhausen in der Rheinebene, der historische Taubenturm, erbaut 1754, Juni 2017
Großes Insektenhotel, steht im Botanischen Garten in Freiburg, Mai 2017
Nach nur vier Monaten Bauzeit fand heute das Richtfest für die neue Panda-Anlage im Zoologischen Garten Berlin statt.
Betonage der Bodenplatte am zukünftigen Pandabären-Gehege.
Auf dem Foto der zukünftigen Pandabären Anlage sind schon gut die Umrisse der großzügigen Unterkunft zu erkennen.
Blick von Norden nach Süden über die Baustelle der zukünftigen Pandabären Anlage im Zoologischen Garten Berlin.
Beräumen der ehemaligen Hirschgehege (Abriss von Stallungen, Baumfällungen) für die zukünftige Panda-Landschaft im Zoologischen Garten Berlin.
Neubau einer Gehegeanlage mit großzügiger Freifläche für zwei Pandabären im Zoologischen Garten Berlin.
Wer den Zoologischen Garten Berlin vom Elefantentor aus betritt (Budapester Straße), trifft nach wenigen Metern auf befestigte Baustraßen und Absperrzäune.
Nur die Münze einwerfen und den Knebel drehen geht noch nicht.
Flusspferde (Hippopotamus amphibius).
Lebensgroße Holzfigur der Märchengestalt  Hans im Glück  der Brüder Grimm im neu gestalteten Streichelzoo des Zoologischen Garten Berlin.
Pünktlich zum Beginn der Sommerferien ist der Streichelzoo im Zoologischen Garten Berlin nach grundlegender Renovierung unter dem Motto  Hans im Glück  wieder geöffnet worden.
Pünktlich zum Beginn der Sommerferien ist der Streichelzoo im Zoologischen Garten Berlin nach grundlegender Renovierung unter dem Motto  Hans im Glück  wieder geöffnet worden.
Nach umfangreicher Umgestaltung ist das große Vogelhaus im Zoologischen Garten Berlin jetzt wieder unter dem Namen  Welt der Vögel  mit allen Abteilungen geöffnet.
Taubenhaus in den Parkanlagen an der Lichtentaler Allee in Baden-Baden, Sept.2015

Bilder aus der Umgebung

France > France métropolitaine > Grand Est > Haut-Rhin > Mulhouse > Mulhouse > Kembs
(C) OpenStreetMap-Mitwirkende

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.