Kommentare zu Bildern, Seite 31



Schmetterling beim Auftanken (zum Bild)

Gilbert Angermann 31.10.2009 18:20
Hallo Willi!

Dieser Schmetterling sollte ein Distelfalter sein.
Als Vergleich kannst Du die Seite:

http://www.schmetterling-raupe.de/f_Schnell.htm

aufrufen. Dort gibt es Bilder von Schmetterlingen mit geöffneten und geschlossenen Flügeln.

Viele Grüße

Gilbert

Kronenkranich. (zum Bild)

Marcus Ziegert 30.10.2009 11:51
Ist das ein Schräger Vogel. :) Schöne Aufnahme!!
Gruß Marcus

Inkaseeschwalbe. (zum Bild)

Helmut Seger 30.10.2009 8:53
Hilfreich wären Angaben zum Aufnahmeort: (welcher) Zoo oder freie "Wildbahn" in welcher Region.
Helmut

Gilbert Angermann 30.10.2009 9:38
Jetzt habe ich dieses Tier gefunden. Ich dachte erst an eine Taube, aber es ist eine Inka-Seeschwalbe (Larosterna inca)

Gilbert

Andy Hensel 30.10.2009 11:29
Vielen Dank Gilbert,
Hätte ich nie gefunden. Vielleicht ganz gut, die Kategorie.
Gruss Andy

Ein Haubentaucher hat in den Grachten von Brielle ein Barsch gefangen. (zum Bild)

Willi Dressel 30.10.2009 1:53
gut getroffen!

Ein Elchjunges im Elchpark von Orrviken am 29.7.2008. Hier werden gerade die Jungtiere von den Touristen mit Blumen gefüttert. (zum Bild)

Andy Hensel 29.10.2009 22:03
Sieht aus, als wenn es lacht. Niedlich.
Gruss Andy

Großer Pampashase. Die Pampashasen oder Maras bilden eine Unterfamilie der Meerschweinchen. (zum Bild)

Gilbert Angermann 29.10.2009 19:33
Dieses Tier, ein großer Pamapashase kommt aus Südamerika. (Kategorie Meerschweinchen)

Viele Grüße

Gilbert

Andy Hensel 29.10.2009 19:39
Danke Gilbert,
so hab ich mir das vorgestellt mit der Helferei.
Gruss Andy

Der sibirischer Tiger oder auch Amurtiger ist die größte Unterart des Tigers. (zum Bild)

André Breutel 28.10.2009 20:56
Deine Tieger sind wieder einmalig!

Andy Hensel 28.10.2009 21:01
Danke André.
Sind ja auch herrliche Tiere.
Gruss Andy

Diesen Rotfuchs (Vulpes vulpes) bringt so schnell kein Tourist aus der Ruhe. Aber neugierig, von wem er fotografiert wird ist er schon. 8.8.2009 bei Elk Lake (Nordontario). (zum Bild)

André Breutel 28.10.2009 20:53
Schöner Schnappschuß!

Andy Hensel 28.10.2009 20:59
Super getroffen !!!

Nachbar`s Katze auf Vogeljagd (ohne Erfolg) - Juni 2004 (zum Bild)

André Breutel 28.10.2009 20:57
Einfach klasse! Man sieht richtig, wie sie das Opfer anvisiert!

Meise mit leichter Schräglage unter`m Meisenknödel - 23.03.2008 (zum Bild)

André Breutel 28.10.2009 20:55
Vorher das Brot in Schnaps getunkt:-) Schönes Foto!

Zwei Moose oder auch genauer Ostkanadischer Elch genannt (Alces alces americanus) im Canadischen Algonquin Park am Morgen des 12.10.2009. Den Tieren konnte man sich bis auf 30 Metern zu Fuß nähern. (zum Bild)

André Breutel 27.10.2009 22:25
*Der blanke neid* Ich war viermal im Algonquin Park und hab in den 10 Wochen, die ich in Ontario war keinen Elch gesehen! Ich denke Ihr habt grad ein phantastischen Idian summer...
Grüße aus dem goldenem Norwegen ins rote Ontario!

Gilbert Angermann 28.10.2009 18:50
Hallo André!

Um diese Elche zu sehen bin ich zum Sonnenaufgang durch den Park gefahren und zusätzlich eine Stichstraße zu einem Resort. Auf dem Highway fahren einfach zu viele Autos.
Einen Schwarzbären hatte ich übrigens auch einmal gesehen (nordlich von Sudbury), der war aber zu schnell weg, um ein Foto zu machen.

Noch ein Tipp um Elche zu sehen:
1. Früh aufstehen
2. Nicht nach Elchen suchen, habe die meißten auch nur zufällig gesehen.
3. Evtl. nach Schweden fahren, dort gibt es mehr Elche.
2 Stück aus Norwegen wede ich später einstellen.Die hatte ich zwischen Grong und Namsskogan einmal gesehen.

Viele Grüße Gilbert

André Breutel 28.10.2009 20:19
In Skandinavien sah ich genügend. Tot, lebendig, auf der Straße vor dem Auto, im Wald, auf der Wiese, neben dem Zug, in Ortschaften. ABER! Ich wollte mal ein Nordamerikaner sehen. Die sollen größer sein:-(

Da guckt er noch recht freundlich. Minuten später mussten wir flitzen. Moschusochse im Dovrefjell. (zum Bild)

Gilbert Angermann 28.10.2009 19:58
Hallo André!

Mir ging es dort ähnlich. Mir hätten die Tiere fast den Rückweg abgeschnitten.
Da ich die Warnungen gelesen hatte, alleine dort unterwegs war und noch jede Menge Jungtiere in der Herde waren hielt ich immer eine Distanz von mindestens 100 Metern.

Viele Grüße Gilbert

André Breutel 28.10.2009 20:16
Wir gehen inzwischen bis auf 50m. Jetzt im Winter - der dort oben ja schon ist - ist die Energie der Tiere sehr rar. Herden mit Jungtieren sind jetzt nicht das Problem. Bei diesem Bild vom September 2004 war grad Brunft und viel Aggresion in der Herde. Jetzt hatte uns ein Bulle den Weg abgeschnitten. Ich wollte auf einen Hügel mal gucken, wo er ist. Er aber auch und stand plötzlich 20m vor uns. Ich wusste gar nicht, dass die Hörner und Augen so riesig sind...

Distelfalter bei Nahrungsaufnahme - 05.07.2009 (zum Bild)

Marcus Ziegert 28.10.2009 17:23
Sehr gut getroffen. Schöne Farben. Die Aufnahme gefällt mir sehr gut.
Gruß Marcus